Der Flat Coated Retriever

Link zum Rasseportrait des VDH

Momentan gehört er (noch) zu einer der hierzulande eher weniger bekannten Retrieverrassen und wird oft der „Peter Pan unter den Retrievern“ genannt. Er eignet sich gut als Familienhund, sollte aber seiner Rasse entsprechend sowohl körperlich als auch geistig ausgelastet werden. Aufgrund seines „will to please“ (der Eigenschaft, es seinem Hundeführer recht machen zu wollen) ist der Flat ein leichtführiger Hund, der allerdings eine konsequente und liebevolle Erziehung ohne jegliche Härte braucht. Als quirliges Energiebündel kann ein junger Flat so manchen Besitzer an die eigenen Grenzen bringen, letztendlich zahlt es sich aber aus, diese Herausforderung anzunehmen, wenn man einen verlässlichen und ausgeglichenen Partner an seiner Seite haben will. Der Flat Coated Retriever ist ein sensibler, sehr intelligenter Hund, der sich in seinem Rudel am allerwohlsten fühlt und deshalb keinesfalls in einem Zwinger gehalten werden sollte.

Ursprünglich für die Entenjagd und zum Apportieren gezüchtet, ist dieser Hund ein passionierter Jagdhund mit ausgezeichneter Nase und somit ein idealer Begleiter für Jäger (z.B. Nachsuche). Er wird aber auch oft als Fährten- oder Rettungshund eingesetzt. Bei entsprechender rassespezifischer Auslastung ist er ein wunderbarer Familienhund.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.